• 2016

    Denis Cammaert tritt die Geschäftsführung als Chief Operations Officer bei.

  • 2016

  • 2016

    Entrematic Belgien wird der Hauptsitz für die Hochleistungstore.

  • 2016

    2016

    Die Dynaco Produkte sind ab jetzt auf dem BIM Plattform für Architekten und Entwerfer verfügbar.

  • 2015

    2015

    Entrematic stellt die Dynaco S-5 Atex Tore vor.

  • 2014

    Entrematic Belgien bringt das erste Aluminium Tor auf den Markt, das DYNACO RIGID.

  • 2014

    Das niederländische Unternehmen BEETECH wird Teil der Entrematic Gruppe in Belgien.

  • 2014

    Der Firmenname ändert sich von DYNACO zu Entrematic Belgium, der Produktname DYNACO wird unterstützt durch Entrematic.

    2014
  • 2013

    Entrematic Belgium unterschreibt ein Lizenzvertrag für DYNACO Tore mit RAYFLEX, einer der führenden Hersteller von Schnelllauftoren in Brasilien.

  • 2013

    Inbetriebnahme der Produktion in China für den lokalen chinesischen Markt.

  • 2013

    2013

    Der Bau der DYNACO ACADEMY mit modernen Trainingseinrichtungen und einem Ausstellungsraum, in dem alle Schnelllauftore der DYNACO Marke gezeigt werden.

  • 2012

    DYNACO wird der Spezialist für Schnelllauftore innerhalb Entrematic, eine Abteilung von ASSA ABLOY.

    2012
  • 2011

    Inbetriebnahme einer Produktionsanlage in China in Zusammenarbeit mit unserem Partner Crawford.

  • 2011

    2011

    Johan de Meyer verstärkt das Management als Operations Manager, um die Produktionsabläufe zu optimieren und die steigende Nachfrage nach DYNACO Schnelllauftoren zu erfüllen.

  • 2010

    DYNACO stellt den WDD, einen drahtlosen Schließkantendetektor, vor.

  • 2010

    Rudi Velders verstärkt die Geschäftsführung als Sales & Marketing Director, um die nationalen und internationalen Verkaufsteams auf die weitere Entwicklung vorzubereiten.

  • 2010

    2010

    Stefaan Van Coppenolle verstärkt die Geschäftsführung als Finance & Administration Manager um die Verwaltung in einem internationalen Umfeld zu optimieren.

  • 2009

    Um die Erweiterung von DYNACO zu beschleunigen, wird ein Private-Label-Vertrag mit Crawford unterzeichnet.

  • 2009

    Nachdem er DYNACO USA erfolgreich ausgebaut hat, wird Dirk Wouters CEO der DYNACO Gruppe. Olivier Coune bleibt Mitglied des Vorstandes.

  • 2009

    2009

    DYNACO stellt PPS vor, ein neuer leiser PushPull Riemen, und entwickelt die D501 Tore in der Reihe von Schnelllauftoren.

  • 2008

    Zusammen mit Bunka Shutter stärken wir unsere Marktposition in Japan.

  • 2008

    DYNACO erwirbt Teledoor und beginnt die Kommerzialisierung dieser Hochsicherheitstore unter dem Namen Armor Door.

  • 2008

    DYNACO USA unterzeichnet eine Lizenzpartnerschaft mit ASI.

  • 2008

    2008

    DYNACO startet, in Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner, den Verkauf der ersten Schnelllauftore in Russland.

  • 2007

    Eine neue Technologie kommt auf den Markt: der BEAD mit geringer Reibung.

  • 2007

    Die amerikanische Tochtergesellschaft zog in eine größere Anlage, um der steigende Nachfrage nach Schnelllauftoren nachkommen zu können.

  • 2007

    2007

    Um das weitere expansive Wachstum zu unterstützen, wird eine Zusammenarbeit mit KBC unterzeichnet.

  • 2006

    Ein Private-Label-Vertrag mit der Nassau-Gruppe wird unterzeichnet.

  • 2006

    2006

    DYNACO startet ein hochmodernes E-Business-Tool, einzigartig in der Schnelllauftorenindustrie.

  • 2005

    2005

    Um das Wachstum zu unterstützen und die Abläufe zu optimieren, wird Fred Bostyn als COO ernannt.

  • 2004

    2004

    Der belüftete DYNACO Wellenmotor wird vorgestellt. Dies ist ein wichtiger Schritt nach vorn für ein neues und schlankes Design von Schnelllauftoren.

  • 2003

    Olivier Coune wird CEO von DYNACO. Er bereitet das Unternehmen auf die Zukunft vor.

  • 2003

    2003

    Unser Japanischer Lizenzpartner führt einen Audit im Werk aus und verlängert die Zusammenarbeit erneut.

  • 2002

    2002

    Die neue Bead-Technologie mit hervorragenden Dichtigkeit wird Standard bei unseren Schwerkraft Schnelllauftoren.

  • 2000

    2000

    DYNACO erhält den renommierten "Königlichen Export Award" von Prinz Philippe, dem aktuellen König Belgiens.

  • 1999

    1999

    Die Inbetriebnahme der DYNACO Niederlassung in Chicago. Seither werden die Schnelllauftore für den amerikanischen Markt vor Ort produziert.

  • 1998
    1998

    1998

    Bunka Shutter, einer der Hauptakteure auf dem japanischen Schnelllauftor Markt, wird der erste Lizenzpartner von DYNACO. Ein wichtiger Moment in der Firmengeschichte.

  • 1995

    Dank der weiteren Erfolge zieht DYNACO in eine 9000m ² Anlage in Moorsel, in der Nähe von Brüssel, um.

  • 1995

    1995

    Markteinführung des MAGIC Schnelllauftores mit der revolutionären "Push-Pull" -Technologie. Dieses Schnelllauftor wird der Standard für unsere heutige M2 und M3-Serie.

  • 1987

    Das erste flexible "Selbstreparierbare" DYNACO Schnelllauftor wurde auf den Markt gebracht. Es wurde CLASSIC genannt.

  • 1987

    1987

    Dynaco wurde von Benoit Coenraets gegründet. Um eine Lösung für Schäden an starre Rolltore durch Kollisionen zu finden, erfand er das flexible Schnelllauftor.